Zur Startseite springenZum Inhalt springenZum Fußbereich springen
Lesezeit:
Veröffentlicht am: 24.05.2024
Herzlichen Glückwunsch zur 85, Fritz!
Die Gemeinde gratuliert ihrem verdienten Altbürgermeister und Ehrenbürger Friedrich Hückel recht herzlich zum 85. Geburtstag
Friedrich Hückel & Konrad Schmitt

Heute begeht mit Friedrich Hückel einer der früheren Bürgermeister und Ehrenbürger unserer Gemeinde seinen 85. Geburtstag. Friedrich Franz Josef Hückel, von den meisten nur „Fritz“ genannt, wurde am 24. Mai 1939 in Groß-Ullersdorf (Velké Losiny) in Tschechien geboren. In Darmstadt studierte er Maschinenbau und lernte in Aschaffenburg auf dem Tanzboden des „Hopfengartens“ (heute die Stadthalle) seine spätere Frau Ingeborg kennen, die er am 29.03.1961 heiratet. Es folgt eine Anstellung bei Siemens in Erlangen und dort auch eine gemeinsame Wohnung. Das Ehepaar Hückel lebt eine Dekade in der Hugenottenstadt und zieht 1972 schließlich in unsere schöne Gemeinde Großenseebach.

Hier bringt sich Friedrich Hückel von Anfang bald aktiv ins Ortsgeschehen ein – anfangs vor allem musikalisch und sportlich. 1977 gehört Fritz Hückel mit zu den Gründungsvätern einer Laufgruppe des FSV Großenseebach, aus dem 15 Jahre später das Langstreckenteam des Vereins entstehen sollte. In diesem Jahr beginnen die Frauen im Ort nämlich die Gymnastik für sich zu entdecken. Seine Frau Ingeborg gründet die Gymnastikabteilung des FSV und macht den Übungsleiterschein. Da wollen sich die nun „vereinsamten“ Ehemänner im Dorf ebenfalls sportlich betätigen. Und so gehört Fritz ebenso wie Jürgen Teilbach und Christian Seelinger zu den Gründern der neuen Laufgruppe. Die Männer lieben ihre Läufe durch die schöne Landschaft des Seebachgrundes – aber bitte nicht zu kurz! So um die 10 Kilometer – wie etwa bei einer Moorhofumrundung - sollen es jedes Mal schon sein…

Es dauert nicht lange, da wählen die Großenseebacher den nimmermüden „Zugereisten“, der sich auch kommunalpolitisch engagiert, 1978 als einen ihrer Vertreter in den Gemeinderat. Neben seiner Tätigkeit bei Siemens beschäftigt er sich nun abends und am Wochenende auch mit Beschlussvorlagen, Haushaltsstellen und der weiteren Entwicklung des Ortes.

Bürgermeister Konrad Schmitt & Friedrich Hückel - Übergabe HausschildCäcilia Paulus
Zur Amtsübergabe zwischen Bürgermeister Konrad Schmitt (l.) und Friedrich Hückel 1984 wechselte auch das Schild "Wohnung des 1. Bürgermeisters" den Besitzer.

1984 kandidiert Friedrich Hückel schließlich erfolgreich zum Bürgermeister der Gemeinde. Er übernimmt den Staffelstab von Konrad Schmitt, der von 1952 an für 32 Jahre Bürgermeister war. Von  seinem Vorgänger bekommt Hückel damals nicht nur die Amtsgeschäfte, sondern auch ein Schild übergeben. Zu dieser Zeit war das heimische Wohnzimmer des scheidenden Ortsvorstehers nämlich Gemeindeverwaltung und Sitzungszimmer zugleich – auch, weil es mit einem Telefon ausgestattet war. Außerdem war am Gebäude ein Schild angebracht: „Wohnung des 1. Bürgermeisters.“ Dieses bekam nun – inklusive Schrauben - Friedrich Hückel, damit er als neuer Bürgermeister es nun an seinem Haus anbringen konnte. Das hatte er mit seiner Frau in Großenseebach gebaut und über die Jahre gemeinsam viel daran gestaltet. 

Friedrich Hückels Amtszeit als Bürgermeister dauert von 1984 bis 2002; damit bestimmt er achtzehn Jahre lang die Geschicke von Großenseebach als ehrenamtliches Stadtoberhaupt entscheidend mit.

In dieser Zeit entsteht ein neues Dorfzentrum mit Schule, Mehrzweckhalle und kirchlichen Gebäuden (kath. Kirche, evang. Veit-vom-Berg-Haus) für damals 12 Millionen Mark. Außerdem engagiert er sich für die Erschließung von Baugebieten, die Erweiterung des Kindergartens und die Einrichtung eines neuen Friedhofes mit Aussegnungshalle. Diese Schnittstelle zwischen altem und neuem Ort zeugt besonders vom Weitblick des Altbürgermeisters. Diesen bewies er auch bei der aktiven Mitwirkung am Ausbau der Abwasserentsorgung, bei der er sich sehr verdient machte. 

Kath. Filialkirchenstiftung St. Michael
Mehrzweckhalle Großenseebach
Veit-vom-Berg-Haus in Großenseebach

Das Ensemble aus Kath. Filialkirche St. Michael, evangelischem "Veit-vom-Berg"-Haus und Mehrzweckhalle mit Gaststätte (von links) entstand Mitte der Neunziger Jahre während der Amtszeit des Altbürgermeisters Friedrich Hückel und schlug damals als neuer Dorfplatz die Brücke zwischen dem alten Dorf und den neuen Ortsgebieten in Richtung Heßdorf.

Friedrich Hückel - Altbürgermeister Großenseebach 1984 - 2002

Die Regierung von Mittelfranken verlieh ihm für seine Dienste an der kommunalen Selbstverwaltung die Auszeichnung der „Kommunalen Verdienstmedaille“.

Und auch der Gemeinderat von Großenseebach würdigte seinen immerwährenden Einsatz für den Ort und ernannte Friedrich Hückel nach seiner Amtszeit offiziell zum „Alt-Bürgermeister“ und im Jahr 2004 auch zum „Ehrenbürger“ der Gemeinde Großenseebach.

Friedrich Hückel führte auch den Schulverband, war sechs Jahre Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft (1984 – 1990) und Mitglied der Kreisvorstandschaft des Bayrischen Gemeindetages.

Friedrich Hückel im Großenseebacher Vereinsleben

Auftritt der Seebesgründer Trachtengruppe im Marienhospital Erlangen (2016)
Auftritt des Cäcilia-Chors beim Sommerfest 2017
Waldweihnacht 2016 - Friedrich Hückel - Hubertuskapelle

Ob beim Tanz mit der Seebesgründer Trachtengruppe im Marienhospital Erlangen 2016 (links), bei einem Konzert bei der Waldweihnacht 2016 in der Hubertuskapelle Großenseebach (Mitte) oder bei musikalischen Auftritten mit dem Cäcilia-Chor (hier beim Sommerfest 2017, rechts) - bei seinen Vereinskameradinnen und -kameraden ist Fritz geschätztes Vereinsmitglied, Musik- und Tanzpartner.

Friedrich und Ingeborg Hückel Cäcilia Paulus
Friedrich Hückel mit seiner Frau Ingeborg 2015 bei einem Vereinstagesausflug nach Ulsenheim.

Als seine Amtszeit 2002 endet und er in die Rente eintritt, wird es kommunalpolitisch ruhiger um ihn und das Ehepaar hat mehr Zeit für die gemeinsame Leidenschaft des Reisens. So entdecken sie auf Flugreisen etwa Land und Leute in Ägypten, Israel und Alaska. Aber auch in der Heimat bleibt der leidenschaftliche Bulldogfahrer umtriebig. Fritz ist Mitglied in vielen örtlichen Vereinen. Unter anderem war er von 1972 bis ca. 1984 ein aktiver Sänger im Cäcilia Gesangsverein e.V.. Dort ist er bis heute im Vorstand des Vereins als Kassenprüfer aktiv und mit seiner Frau bei jedem Konzert als Zuhörer dabei. Außerdem tanzt das Ehepaar schon seit 36 Jahren auch in der Seebesgründer Trachtengruppe. Und da sitzt jeder Schritt – schließlich sind die beiden inzwischen schon 63 Jahre verheiratet. Ein besonderes Erlebnis mit der Trachtengruppe wird den beiden wohl immer im Gedächtnis bleiben: ihr Auftritt auf der New Yorker Steubenparade.

Auch heute noch sieht man Friedrich Hückel ab und an in "offizieller" Mission. So nahm er unter anderem als Ehrengast an der 50-Jahr-Feier der Kita Seebachwichtel im Mai 2023 teil. Dass es dieses Jubiläum überhaupt gab, daran hat das Ehepaar Hückel einen entscheidenden Anteil - er als Bürgermeister, sie als eine der Initiatorinnen der Kinderbetreuung 1973 in Großenseebach. (Mehr über die Geschichte des Kindergartens lesen Sie hier.)

Sehr geehrter Herr Hückel, lieber Fritz!
"Happy Birthday"-Torte mit Kerzen

Die Gemeinde wünscht dir alles erdenklich Gute zu deinem heutigen Geburtstag, vor allem Gesundheit! Mögest du noch ganz lange das Tanzbein schwingen, aufregende Dinge erleben und dich im Ort einbringen! Auch wenn du dabei heute eher im Hintergrund bleibst, haben deine jahrzehntelangen Erfahrungen einen unschätzbaren Wert für die Gemeinde.

Vielen Dank für alles, was du für dein – für unser – Großenseebach getan hast und noch immer tust! Wir wissen es sehr zu schätzen und nun… lass dich kräftig feiern! Wir wünschen dir und deiner Familie einen wunderschönen Tag!

Ebenfalls interessant
  • 21.06.2024

STADTRADELN 2024 - Das sind die Ergebnisse aus Großenseebach

Beim STADTRADELN 2024 radelten Großenseebacher Teams ca. 22.500 km und vermieden 4 Tonnen CO2. Hier sind alle Ergebnisse.

  • 19.06.2024

Spielplatz "Hutweg" ab 19.06.24 für einige Tage gesperrt - Neue Spielgeräte...

Der Spielplatz "Hutweg" in Großenseebach ist ab heute (19.96.24) für einige Tage wegen Bauarbeiten gesperrt.

  • 19.06.2024

Rathaus Großenseebach muss kurzfristig geschlossen bleiben

Das Rathaus Großenseebach muss für den Rest dieser Woche leider geschlossen bleiben.

  • 17.06.2024

Neue Erkenntnisse zum Stromausfall bei 100 Haushalten - Die Ursache und so ...

Was war die Ursache des großflächigen Stromausfalls am vergangenen Wochenende? Und wie geht es jetzt weiter? Wir haben die Antworten.

  • 16.06.2024

[UPDATE] Großflächiger Stromausfall - Gebiet um Föhrenwerg mit mobilem Gene...

Nach einem großflächigen Stromausfall in der Gemeinde muss das Gebiet um den Föhrenweg derzeit von einem Notstromaggregat versorgt werden. Die Reparaturen dauern noch an.

  • 13.06.2024

5. Treffen des Kommunales Klimaschutznetzwerkes Erlangen-Höchstadt

Beim 5. Treffen des Klimaschutznetzwerkes Erlangen-Höchstadt gab es in Röttenbach u. a. einen Fachvortrag zum Thema "E-Mobilität und Speicher"

Ältere Artikel finden Sie in unserem