Zur Startseite springenZum Inhalt springenZum Fußbereich springen
Lesezeit:
Veröffentlicht am: 08.04.2022
Die Gemeinde informiert
Protokoll der Bürgerversammlung am 20.03.2022
Wappen/Logo Gemeinde Großenseebach

Die Bürgerversammlung der Gemeinde Großenseebach fand im Rahmen eines Dorfrundgangs statt. Bürgermeister Jäkel eröffnete gegen 14.00 Uhr im Baugebiet 15 die diesjährige Bürgerversammlung und begrüßte rund 30 anwesende Gemeindebürger*innen sowie 2 Gemeinderäte*innen. Die Verwaltung war durch Frau Müller und die Herren Maiwald und Brehme vertreten.

Folgende Themen waren Inhalt der Bürgerversammlung:

1.  Herr zweiter Bürgermeister Riedel erläutert den aktuellen Sachstand des Baugebietes Nr. 15 sowie die Parzellenaufteilung. Die Erschließungsarbeiten sind inzwischen abgeschlossen, die Vermarktung der gemeindlichen Baugrundstücke steht an. Hierbei werden die erarbeiteten gemeindlichen Richtlinien umgesetzt.

2.  Am zweiten Standort erläutert Herr Gemeinderat Mathias Paulus die neue Raumsituation sowie die bisherige Entwicklung der „Jugendräume“ im Souterrain der Schulstraße 15. Die Gemeinde hat in letzter Zeit die Sanierung und Modernisierung umgesetzt. Die Bestandsräume des gesamten Gebäudes waren im Jahr 1939 errichtet und damals als sog. „Lehrerwohnungen“ (Erstbezug durch einen Lehrer) sowie als Luftschutzräume genutzt worden. Ab dem Jahr 1979 erfolgte ein Umbau mit dem Ziel, einen Kindergarten zu betreiben. Die Räumlichkeiten im Souterrain werden in erster Linie als Übungsräume der Feuerwehr-Jugendkapelle genutzt, ebenso finden die Gruppenstunden der Seebesgründer Trachtengruppe und die Seniorengymnastik statt. Im Anschluss fand eine Führung durch die Räumlichkeiten statt.

3.  Die Bürgerversammlung wurde weitergeführt zum neuen Dorfplatz an der gemeindlichen Mehrzweckhalle. Dort erläuterte Herr Erster Bürgermeister Jäkel die gemeindlichen Vorstellungen zur Umgestaltung dieses Platzes; die Planungsabsichten waren zunächst bei einer Klausurtagung des Gemeinderates und weiterhin im Rahmen eines Work-Shops mit den Anrainern (Kirchen, Bücherei, Gaststätte) des Platzes vorab diskutiert worden. Die in einer Liste zusammengefassten Ideen werden von Bürgermeister Jäkel an die anwesenden Bürger*innen ausgeteilt und können im Folgenden von diesen ergänzt werden.

Im Weiteren spricht Herr Jäkel folgende Punkte an:

a)    Zu verschiedenen Punkten der gemeindlichen Entwicklung sowie zur gemeindlichen Finanzsituation werden statistische Unterlagen verteilt.

b)    In der Gemeinde wurden inzwischen 18 ukrainische Personen aufgenommen, die weitestgehend privat vermittelt wurden und bei privaten Wohnungsgebern untergebracht wurden. Der Bürgermeister dankt sehr herzlich für das humanitäre Engagement der privaten Wohnungsgeber sowie für die zahlreichen und vielfältigen Sachspenden, die im Rahmen des Spendenaufrufes eingegangen sind. Des Weiteren bedankt er sich ausdrücklich für das Engagement der Flüchtlingshilfe Heßdorf, seiner Frau, der Kirchen und des Elternbeirates der KiTa Seebachwichtel.

Die Versammlung endet im Außenbereich der Gaststätte „Im Winkel“, hier hatten die mittlerweile ca. 40 anwesenden Bürgern*innen bei Kaffee und Gebäck die Gelegenheit, mit den Bürgermeistern und den zwischenzeitlich fünf anwesenden Gemeinderäten*innen über unterschiedliche Themen ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.

4. Diskussion

In der Diskussion mit der Bürgerschaft ergeben sich u.a. folgende Punkte:

a)    Es wird die Frage gestellt, warum kein Spielplatz im Baugebiet 15 eingeplant worden ist. Dafür wurde ausgehend von der Bauplatzzahl und der schon bestehenden Spielplätze damals keine dringende Notwendigkeit gesehen.

b)    Weiterhin wird nachgefragt, ob im Bebauungsplan Zisternen und Lärmschutzwälle vorgesehen sind.

Zur Frage der Höhenlage des ersten Gebäudes gibt Herr zweiter Bürgermeister Riedel die notwendigen Auskünfte.

c)    Auf weitere Nachfrage wird erklärt, dass aus Platzgründen auf die Anlegung von Gehsteigen verzichtet wurde.

d)    Weiterhin wird die künftig beabsichtigte Nutzung der Jugendräume hinterfragt. Diese Räume sollen in erster Linie den bisherigen Nutzern zur Verfügung stehen. Natürlich stehen freie Kapazitäten für Kinder oder Senioren offen.

Herr Erster Bürgermeister Jäkel schließt gegen 16.45 Uhr die diesjährige Bürgerversammlung und dankt für die rege Beteiligung.

Großenseebach, 21.03.2022

Für die Richtigkeit:

J ä k e l                                                        M ü l l e r

1. Bürgermeister                              Schriftführerin

Ebenfalls interessant
  • 29.02.2024

Baustand Multisportanlage - Fallschutzboden aufgebracht

Der Fallschutzboden in der Multisportarena wurde fertiggestellt. Sobald die Linierung aufgebracht wurde, kann die Anlage eröffnet werden.

  • 23.02.2024

"Andere Gemeinden dürfen sich gern ein Beispiel nehmen" - Renaturierung der...

Auf mehr als 1000 Metern wurde der Flusslauf der Seebach bei am Ortsausgang Großenseebach renaturiert.

  • 21.02.2024

Renaturierung der Seebach in Großenseebach beginnt

Heute haben die Arbeiten zur Renaturierung der Seebach am Ortsausgang Großenseebach in Richtung Weisendorf begonnen.

  • 20.02.2024

Die Außenstelle Großenseebach ist vom 20. bis 23. Februar 2024 nicht besetz...

Die Außenstelle der VG Heßdorf in Großenseebach ist in dieser Woche kurzfristig nicht besetzt. Erledigungen können im Rathaus Heßdorf vorgenommen werden.

  • 20.02.2024

Gratis Lesestart-Set 3 ab heute in der Bücherei erhältlich

Ab heute können sich alle dreijährigen Kinder in unserer Gemeindebücherei gratis das "Lesestart-Set 3" abholen.

  • 15.02.2024

Anmeldeschluss Kita-Jahr 2024/25 in der Kindertageseinrichtung "Seebachwich...

Die Kita Seebachwichtel weist darauf hin, dass der Anmeldeschluss für das Kindergarten- und Krippenjahr 2024/25 der 29. Februar 2024 ist.

Ältere Artikel finden Sie in unserem